1. Widerrufsrecht

Der Nutzer / Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform oder fernmündlich und – wenn ihm eine Ware vor Fristablauf überlassen wird – durch zusätzliche Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt nach Kenntnisnahme bzw. Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Übermittlung des Widerrufs und der Ware.

Der Widerruf ist zu richten an:

Tom Fox GmbH
Griesbadgasse 16
89073 Ulm

Telefon: +49 731 921 638 1
E-Mail: info@tom-fox.de

2. Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseitig empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Kann der Nutzer / Kunde die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur im verschlechterten Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, hat er insoweit Wertersatz zu leisten. Dies kann – bei Dienstleistungen – dazu führen, dass der Nutzer / Kunde vertragliche Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen muss.

Für eine Verschlechterung der Ware hat der Nutzer / Kunde Wertersatz nur zu leisten, soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Ware zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Wertersatz für gezogene Nutzungen muss der Nutzer / Kunde nur leisten, soweit er die Ware in einer Art und Weise genutzt hat, die über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Paketversandfähige Waren sind spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag des Widerrufs an den Betreiber zurückzusenden. Der Nutzer / Kunde hat die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen.
Bei einer nicht paketversandfähigen Ware hat der Nutzer / Kunde nach einem Widerruf für den Transport Sorge zu tragen. Soweit eventuell anfallende Rücksendekosten für nicht paketversandfähige Waren vor dem Versand vom Betreiber nicht beziffert wurden, sorgt der Betreiber für die Rücksendung der Ware, soweit diese vom Nutzer / Kunden als versandfertig angezeigt wurde.

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen haben innerhalb von 30 Tagen nach Eingang des Widerrufs und Rücklieferung der Ware beim Betreiber erfüllt zu werden. Die Frist beginnt für den Nutzer / Kunden mit der Übermittlung der Widerrufserklärung und – bei Überlassung der Ware vor Fristablauf – mit Absendung der Ware, für den Betreiber mit deren Empfang. Ausgenommen von der Erstattung sind zusätzliche Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Nutzer / Kunde eine andere Art der Lieferung als eine von uns angebotene Standardlieferung gewählt hat.

3. Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht ist nach § 312 d Abs. 4 Nr. 1 BGB ausgeschlossen, wenn Waren nach Vorgaben des Kunden / Nutzers (Kundenspezifikation) angefertigt werden und/oder eindeutig auf seine persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind. Weiterhin ist das Widerrufsrecht ausgeschlossen, soweit es sich um Download-Produkte, die Lieferung von versiegelten Waren, soweit die Versiegelung entfernt wurde, die Lieferung von Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden, sowie um Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierte (ausgenommen bei Abonnement-Verträgen) handelt.